L 408 Ortsdurchfahrt Bornheim „offiziell“ freigegeben

Am Montag, 6. Juli 2015, um 18 Uhr, gab Staatssekretär Günter Kern, Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz, die L 408, Ortsdurchfahrt Bornheim offiziell für den Verkehr frei. Auch Landrat Görisch und Verbandsbürgermeister Steffen Unger sprachen ein Grußwort. Ortsbürgermeisterin Renate Steingaß freute sich über die neue Straße und dankte für die Unterstützung und auch für das Verständnis der Bornheimer Bürger während der Bauphase. An der Einmündung Mörsweg / Mainzer Straße versammelten sich die Bürger, um den kurzen Festakt zu sehen.Im Anschluss an die Freigabe wurde ein Imbiss gereicht.

web_einweihung-l-408

zuschauer_web

Der neuen Ortsdurchfahrt fiel das Schild „Sitz der Rheinhessischen Weinkönigin Dagmar 1982“ zum Opfer. Dagmar Rückrich-Menger bekam das Schild als Erinnerung überreicht. Da sie nach Eich geheiratet hat und schon lange nicht mehr in Bornheim wohnt, verzichtete man einvernehmlich auf das erneute Aufstellen. Vielleicht gibt die Aktion bei den jungen weininteressierten Damen des Dorfes den Anstoß über eine Kandidatur zur Rheinhessischen Weinkönigin nachzudenken.

uebergabe_web_fass
33 Jahre stand das Schild am Ortseingang und erinnerte an die rheinhessische Weinkönigin Dagmar Rückrich-Menger. Fotos: Axel Matheis

boernheim-web_sitz-dagmar

 

neues_ortsschild_web
Ortsbürgermeisterin Renate Steingaß nimmt das neue Ortsschild in Empfang.